Agile Nacht Stuttgart? Fachlicher Dialog, neue Ideen, entspannter Abend.

Nachlese zur Agilen Nacht Stuttgart am 22. Oktober 2018:
"Large Scale Scrum" mit Nils Bernert

Liebe Freundinnen und Freunde der Agilen Nacht,
die Herbstausgabe der Agilen Nacht war ein voller Erfolg!

Alle fragten uns nach Skalierung und ob es wirklich funktionieren kann, deshalb widmeten wir uns dieser Frage am 22. Oktober mit unserem Themengast: Aus München angereist freuten wir uns Nils Bernert zum Thema LeSS begrüßen zu dürfen!

Große Unternehmen müssen zunehmend teamübergreifende Arbeit und Aufgaben organisieren. Schon bei 100 Leuten ist das schwer: Jeder ist ein Rädchen im großen Ganzen und selbst, wenn es die Leute wirklich mitziehen wollen, ist es unglaublich schwer die Skalierung einzuführen ohne dass es eine Abwärtsspirale gibt.

Wir diskutierten dieses spannende Thema gemeinsam mit Euch und Nils und haben mit Übungen und viel Spaß Erfahrungen gesammelt.
Danke Euch allen!

Euer Moderator,
Marco Klemm

LeSS - Scrum und Agilität im Großen

Was tun, wenn das Produkt sehr groß und komplex ist, die Release-Zyklen immer kürzer werden und eine Handvoll Teams nicht mehr ausreichen? Und was machen richtig große Unternehmen mit Tausenden von Mitarbeitern und hunderten von Teams, die agil arbeiten wollen? LeSS ist Scrum, eine Produktentwicklung mit Scrum mit vielen Teams. Das Framework liefert hierzu Prinzipien, Strukturen und Empfehlungen (Guides) aus der Praxis für die Skalierung. Im Kern ist es eigentlich aber ein Framework zur "Collaboration", zur Zusammenarbeit.

Nils gibt uns eine kurze Einführung in die LeSS Elemente und uns u.a. System Thinking, den Unterschied zwischen Feature- und Component-Teams oder durch das "Contract-Game" ein Status sich von "rot" nach "grün" ändert, erklären. Dazu kann er von seinen Erfahrungen mit mehreren LeSS Einführungen bei einem großen Automobilhersteller in München berichten.

Nils Bernert Themengast: Nils Bernert

Nils Bernert arbeitet seit 2007 durchgehend mit Scrum und agilen Methoden als Scrum Master und Agile Coach in einem skalierten / multi-Team Umfeld bei verschiedenen Firmen und Kunden. LeSS als Framework hilft ihm die Organisationen dabei zu unterstützen, Scrum zur stetigen Verbesserung einzusetzen. Eine weitere Passion ist Lean Startup und der Einsatz von Methoden zur Innovation in agilen Teams. Und ja, er war auch dieses Jahr auf der Wiesn.

Scroll to top